Startseite
Die Kanzlei
Kapitalanlagerecht
Versicherungsrecht
Patientenverfügung
Entschuldung und Insolvenz
Kontakt
 

Infinus - Betrug? Was kann ich als Anleger tun?

Beitrag vom 13.11.2013

In vielen Medien finden sich aktuell Mitteilungen über die Infinus-Gruppe und deren Anlagen.

So wird dargestellt, dass die Infinus-Gruppe Anlegern verbreitet den Erwerb von Orderschuldverschreibungen mit Laufzeiten von 30 Tagen bis 10 Jahren und Genussrechten angeboten hat und dabei Renditen von bis zu 8% pro Jahr versprochen wurden.

Anleger konnten zudem Orderschuldverschreibungen in einer Nachhaltigkeitsvariante mit Mindestlaufzeiten zwischen 90 Tagen und 5 Jahren sowie mit Zinssätzen zwischen 5,25% und 7% und weitere wohl renditeträchtige Anlagemodelle erwerben.

Weiter findet man Meldungen über Inhaftierungen und Beschlagnahmen, da insbesondere bei der Ausgabe von Orderschuldverschreibungen unrichtige Angaben in den Prospekten zur Vermögens- und Ertragslage der Emittenten gemacht worden sein sollen.

Viele betroffene Anleger stehen nun vor der Frage, ob und wenn ja was sie selbst tun können und müssen, um ihr eingesetztes Kapital vor unter Umständen bestehenden Risiken zu schützen.

Eine Nachfrage beim Vermittler ergibt dann leider oft nur das Ergebnis, dass dieser dazu rät, Ruhe zu bewahren und den weiteren Verlauf abzuwarten.

Ob dies der richtige Weg ist, bleibt abzuwarten. Vielmehr zu empfehlen ist jedoch, sich als Anleger unabhängigen rechtlichen Rat eines Anwalts einzuholen, um sich mögliche Vorgehensweisen, deren mögliche Kosten und die möglichen Ergebnisse aufzeigen zu lassen. Denn eine Beratung kostet zumeist weniger als der möglicherweise bei Untätigkeit eintretenden Schaden.

Betroffene Anleger sollten möglichst zeitnah durch einen im Bereich des Kapitalanlagerechts tätigen Anwalt prüfen lassen, welche Ansprüche ihrerseits überhaupt bestehen und wie selbige dann durchsetzbar sein könnten.

Auch unsere Kanzlei hat langjährige Erfahrungen im Kapitalanlagerecht und unterstützt seit Jahren Anleger. Sofern Sie eine Beratung zu Ihren Kapitalanlagen erwünschen, freuen wir uns über Ihren Anruf!

Aktuelles

13.02.2015

Patientenverfügung - wie funktionierts?

Sehr geehrte Damen und Herren,
ob durch Unfall, Krankheit oder Alter, der Gesetzgeber sieht für den Fall der ... » mehr
23.01.2015

Widerrufsjoker Vorfälligkeitsentschädigung Umschuldung

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele Darlehensverträge, insbesondere Baufinanzierungen, wurden mit einer sog. Zinsbindungsfrist ... » mehr
13.11.2013
Infinus - Betrug? Was kann ich als Anleger tun?
In vielen Medien finden sich aktuell Mitteilungen über die Infinus-Gruppe und deren Anlagen.

So wird dargestellt, dass die ...
19.08.2011

Neue Urteile gegen die PrismaLife AG: Widerrufsbelehrung fehlerhaft

Das von der PrismaLife AG vor den Rostocker Gerichten gegen eine Anlegerin betriebene Verfahren, welches erstinstanzlich aufgrund Verstoßes ... » mehr
» Zum Archiv
 
Konzept, Design & Programmierung » e-page |design: enhanced interaction
Impressum  •  Nutzungsbedingungen  •  Datenschutz
 

Bitte wählen Sie als erstes Ihre
Sprache aus!




DEUTSCH

ENGLISCH
(Coming soon!)

RUSSISCH