Startseite
Die Kanzlei
Kapitalanlagerecht
Versicherungsrecht
Patientenverfügung
Entschuldung und Insolvenz
Kontakt
 

Eurohypo AG verklagt Anleger des Cumulus Immobilienfonds Einkaufs und Gewerbezentrum Hettstedt GdbR

Beitrag vom 17.12.2009

Der Cumulus Fonds Einkaufs- und Gewerbezentrum Hettstedt GdbR hat die Anschaffung seiner Fondsobjekte nicht allein durch die Gelder der Anleger finanziert. Zusätzlich wurden hohe Darlehen aufgenommen, welche jedoch seit geraumer Zeit mangels ausreichender Einnahmen nicht mehr ausreichend bedient wurden.

Eine dieser sog. innenfinanzierenden Banken, hier die Eurohypo AG, kündigte das Darlehen und nimmt nun die Gesellschafter entsprechend deren Gesellschaftsanteil in Haftung.

Die Höhe der Forderung beträgt nach dem Schreiben der Eurohypo AG ca. 5.500 EURO pro Gesellschaftsanteil.

Zwischenzeitlich hat die Eurohypo AG sogar die ersten Klagen gegen nicht zahlende Anleger in Höhe dieser Quote beim Landgericht Frankenthal eingereicht.

Betroffen sind dabei auch Anleger, deren Anteil eigentlich schon vor langer Zeit an die Sparkasse Rhein Neckar Nord übertragen wurde.

Zu bedenken ist dabei, dass die Eurohypo AG nicht die einzige innenfinanzierende Bank des Cumulus Immobilienfonds ?Einkaufs und Gewerbezentrum Hettstedt GdbR? ist, sondern mit der Kündigung und Geltendmachung von Zahlungen durch weitere Banken zu rechnen ist!!!

Betroffene sollten daher nicht zögern, sich anwaltlichen Rat zu suchen!!!

Archiv

10.02.2011

Eurohypo AG unterliegt gegen Anleger der Cumulus Einkaufs und Gewerbezentrum Hettstedt GdbR

 
10.09.2010

Urteil gegen PrismaLife AG: Kostenausgleichsvereinbarung nichtig

 
29.06.2010

ATLANTICLUX - Beck Service AG: Widerrufsbelehrung falsch

 
14.05.2010

SHB: Widerrufsbelehrung falsch

 
14.05.2010

Prisma Life AG: bedenkliche Widerrufsbelehrung bei Kostenausgleichsvereinbarung

 
17.12.2009
Eurohypo AG verklagt Anleger des Cumulus Immobilienfonds Einkaufs und Gewerbezentrum Hettstedt GdbR
 
17.12.2009

Vereinbarungen über Abschlusskosten und Vermittlungsgebühren nicht immer wirksam

 
17.12.2009

Banken müssen über Widerrufsmöglichkeit einer Restschuldversicherung aufklären

 
26.06.2009

BGH verurteilt Bank wegen nicht offen gelegter Provisionen beim Fondsverkauf

 
18.06.2009

DZ Bank AG und DG Anlage Gesellschaft mbH zu Schadensersatz verurteilt

 
10.06.2009

DBVI AG stellt Insolvenzantrag

 
10.06.2009

Rendite von Lebensversicherungen sinkt

 
24.04.2009

Nichtigkeit eines Vertrages mit einer Wahrsagerin

 

« Zurück zur Startseite
 
Konzept, Design & Programmierung » e-page |design: enhanced interaction
Impressum  •  Nutzungsbedingungen  •  Datenschutz
 

Bitte wählen Sie als erstes Ihre
Sprache aus!




DEUTSCH

ENGLISCH
(Coming soon!)

RUSSISCH